Startseite

Unsere NATUR – Unsere ARTENVIELFALT

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unsere Ziegen

Ziegen auf Wiese

 Ziegenherde

Das Wohl unserer Tiere liegt uns sehr am Herzen. Ziegen sind wache, kluge Tiere und sehr eigenständig. Damit unsere weißen Deutschen Edelziegen glücklich und zufrieden sind, haben sie viel Platz auf unseren Eifeler Wiesen mit Wildkräutern und Wildblumen. Sobald es das Wetter im Frühjahr erlaubt, sind sie auf den Hügeln der Südeifel zu finden. Bis in den November hinein genießen unsere Ziegen die einzigartige Landschaft.

 

Ziege mit Babys

 

Ziegen im Stall

Im großen Stall bieten die Kletterplattformen auch im Winter Anreiz und Spaß zur Bewegung. Für Wellness ist auch gesorgt. Unsere Ziegen nutzen die Massage der Kratzbürsten gerne. Im Schnitt versorgen wir täglich unsere 100 Mutterziegen, 20 Jungziegen und 20 Lämmer. Dazu gehören auch ein bis zwei Zuchtböcke. So haben wir über alle Jahre gesunde und milchreiche Ziegen gezüchtet. Nicht jede Ziege hat ihren eigenen Namen, aber wir kennen sie alle. Wir lassen unseren Jungziegen auch die Zeit zum Heranwachsen. Erst nach 2 Jahren werden sie das erste Mal gemolken.

 


Unsere Rinder und der Betriebskreislauf

Ziege Busch

 Ziegen auf Bank

Ziegen sind äußerst wählerisch, wenn es um ihre Nahrung geht. Auch aus dem Trockenheu unserer Wiesen wählen sie nur das Beste aus. Im Sinne des geschlossenen Betriebskreislaufes versorgen wir mit dem Restfutter der Ziegen und der beim Käsen entstehenden Molke unsere 5 Eifeler ‚Fleckvieh’ Rinder. Frühestens nach 3 Jahren werden sie im Sinne der Vollverwertung geschlachtet.

 

Der Stalldünger der Ziegen und der Rinder wird der Natur wieder als Düngemittel zurückgeführt.

 


Der Ackerbau und unsere Arbeit für den Artenschutz

Traktor auf Feld 2

 

Traktor auf Feld

Wir bauen unser hofeigenes Futter für unsere Ziegen auf 20 Hektar Eifeler Ackerland und 30 Hektar Grünland an. Die Philosophie des Biolandbaus ist unsere Richtlinie. Umgeben von Waldstücken, Grünland und kleinen Bächen sind wir mitten in der Südeifel zu finden. Bis zur nächsten größeren Stadt Bitburg sind es fast 25 km.

 

Unsere Äcker bearbeiten wir nach einer 5-gliedrigen Fruchtfolge. Durch diese Fruchtfolge, in der auch Wildblumen und Wildkräuter ihren Platz haben, leisten wir einen aktiven Beitrag zum Naturschutz. Unsere Landwirtschaft bietet so einen notwendigen Lebensraum für Insekten, Schmetterlinge, Vögel und andere Nutztiere. Unsere Arbeit ist ein aktiver Beitrag für die positive Klimawende.

 

Die Felder werden ausschließlich organisch gedüngt mit Stallmist. Nach den Bioland Anbau Richtlinien werden keine synthetischen Düngemittel und Pestizide eingesetzt.


Unserer Landschaftspflege, der Schutz der Artenvielfalt und unsere Arbeit in allgemeinen ist harte Arbeit mit viel Hingabe und Motivation.

Mohnblumen Feld

 Feldblumen

 

 


Wenn du gerne im Rahmen eines ökologischen Jahres

bei uns ein Praktikum machen möchtest,

dann melde dich bitte.

 

Kontakt

 


 

 

7 Richtlinien des Biolandbaus

 

 


Hier bekommt ihr einen Eindruck von der Arbeit:
ziegen
feld
ziegen